14 Dez

‚Be brilliant…‘ – IT Strategie beim Kantonsspital Baden

IT von Keine Kommentare

Die IT Abteilung des Kantonsspitals Baden (KSB IT) betreut weit mehr als 1‘000 Benutzer und 200 Applikationen. Der Support ist rund um die Uhr gewährleistet und beinhaltet neben der Serverinfrastruktur, des Netzwerks und der Officeumgebung eine Vielzahl von Spezialapplikationen. Als IT Service Provider des Spitals kann KSB IT auf eine stabile, moderne und ausfallsichere Basisinfrastruktur bauen, die über die Jahre stetig ausgebaut und modernisiert wurde. Das rasche Wachstum der vergangenen Jahre hat aber auch einen gewissen Nachholbedarf in der Strategie und der Organisation der Abteilung geschaffen. Zudem hat das gesamte Kantonsspital Baden seine Unternehmensstrategie neu definiert. Dies  hat die KSB IT dazu bewogen, zusammen mit YukonDaylight ihre Strategie und Prioritäten für die nächsten Jahre basierend auf der Unternehmensstrategie neu zu definieren.

Im während des Strategiefindungsprozesses definierten Leitbild hat die KSB IT ihre Mission formuliert:

Wir ermöglichen dem Kantonsspital Baden mittels Beratung und  innovativer Informationstechnologie seine Geschäftsprozesse optimal zu gestalten und zu leben.

Und auch definiert wie sie das erreichen will:

Wir stellen die am besten passenden Arbeitsmittel zur Verfügung und nutzen die Konvergenz von IT und Medizinaltechnik konsequent.

In einem Strategieworkshop mit dem Management wurden die strategischen Ziele und Initiativen in Anlehnung an das System der Balanced Scorecard in den vier Perspektiven Finanzen, Kunden, Prozesse und Potentiale beschrieben. Dazu Adrian Seiler, Leiter IT des KSB:

Der initiale Strategieprozess hat uns geholfen unsere Prioritäten und Fähigkeiten kritisch zu hinterfragen und neu zu ordnen. Das gemeinsam mit Management und YukonDaylight entwickelte Strategiepapier gibt uns jetzt einen Leitfaden an die Hand um Führungsentscheidungen weitsichtig treffen zu können.

Aus den strategischen Zielen wurden zwei Initiativen abgeleitet, die im Jahr 2010 umgesetzt werden: Die Projekte ‚Projekt Portfolio Management‘ und ‚be brilliant in the basics‘ sollen einerseits die Vielzahl der Projekte übersichtlich strukturieren und priorisieren sowie der generelle Umgang mit Projekten und ‚changes‘ professionalisieren. Andererseits soll der operative Betrieb mit der Initiative ‚be brilliant in the basics‘ geordneter ablaufen können und auf den nächsten Performance Level gehoben werden. In dieser Initiative werden ausgehend von den heute erbrachten IT Services die zukünftigen Bedürfnisse der Kunden in SLA’s und Servicekatalogen festgehalten und Problem sowie Change Management in Abstimmung mit ‚best practice‘ Modellen eingeführt.


0 Kommentar

Teilen Sie mir Ihre Meinung mit und kommentieren Sie diesen Beitrag!

Schreiben Sie eine Antwort oder Kommentar zum Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können auch diese HTML tags and Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Kundeninteraktion bei Pricewate… 3. September 2009 YukonDaylight unterstützt die … 14. Juni 2010